Carsten Sebastian Henn liest aus: Der letzte Caffè

Schüler begleiten die Lesung mit einem 3-Gänge-Menü

„Der letzte Champagner“, „Die letzte Reifung“, „Der letzte Whiskey“, „Die letzte Praline“: Carsten Sebastian Henn bietet mit seinen kulinarischen Kriminalromanen perfekte Vorlagen für gelungene, von einem Menü begleitete Lesungen. Ein ganz besonderes Projekt, nämlich die Verbindung von Lesung und Menü sowie Live-Rezensionen, wird am Freitag, 09.11.2018 seinen Abschluss finden. Schüler der Jahrgangsstufen 10 und 13 der Willy-Brandt-Gesamtschule, unter Leitung von Hauswirtschaftslehrerin Birgit Redmond, werden dann in den Räumlichkeiten der Öffentlichen Bibliothek im Schulzentrum Horrem/Sindorf ein 3-Gänge Menü servieren, welches sich an den bereits erschienenen Titeln von Carsten Henn orientiert und selbstredend von ihnen eigenständig zubereitet wurde. Beim Anrichten und zwischendurch mit hausfraulichen Tricks und Kniffen unterstützt werden die Schüler und Schülerinnen von einigen Damen des Kerpener Netzwerks 55 plus. Zwischen den Gängen wird Henn aus seinem im November erscheinenden Roman „Der letzte Caffè“ lesen. Abschließend, während des letzten Kaffees des Abends, werden die Schüler ihren persönlichen Lieblingsroman aus Henns Feder live rezensieren. Die Veranstaltung findet in Kooperation mit „Ihrer Buchhandlung in Sindorf“ statt, die Kriminalromane können am Veranstaltungsabend erworben und signiert werden. Beginn der Lesung ist um 18.30 Uhr, empfangen werden die Gäste natürlich wie es sich ziemt mit einem „letzten Champagner“ ab 18.00 Uhr.

Veranstaltungsort ist die Öffentliche Bibliothek im Schulzentrum Horrem/Sindorf, Bruchhöhe 27. Die Mitarbeiterinnen stehen telefonisch unter 02273-989435 für eventuelle Fragen zur Verfügung. Karten für diese exklusive und generationsübergreifende Veranstaltung sind ausschließlich in der Buchhandlung Bahn, Kerpener Straße 81, 50170 Kerpen (Telefon 02273-57871) zum Preis von EUR 33,- erhältlich.