Kunst und Musik der Willy-Brandt-Gesamtschule im Haus der Familie

Zwei wichtigen Institutionen in Kerpen wirken zusammen

Am 10. November 2017 wurde das Haus der Familie in Kerpen mit einer festlichen Eröffnungsfeier eingeweiht. Möglich wurde dieses Projekt – in einem Haus viele soziale Unterstützungsorganisationen der Stadt Kerpen zu vereinen – durch die Marga und Walter Boll – Stiftung. Diese außergewöhnliche Vernetzung sozialer Beratungsinstitutionen in unserer Stadt bietet die Perspektive eines direkten und lebendigen Austauschs zwischen allen Beteiligten.

Die Marga und Walter Boll – Stiftung entwickelte die Idee, die Willy-Brandt-Gesamtschule in die künstlerische Gestaltung sowohl der Eröffnungsfeier als auch des Gebäudes miteinzubeziehen, um eine Brücke zwischen den Beratungsangeboten im neugeschaffenen Haus der Familie und den Kindern unserer Stadt zu bauen. Die Big Band der Willy-Brandt-Gesamtschule bot einen außergewöhnlichen musikalischen Rahmen für diese Feier. Beim Rundgang durch das neue Gebäude konnten die Gäste aber auch bunte, lebensgroße Figuren entdecken, die von Schülerinnen und Schülern der Willy-Brandt-Gesamtschule in einem Gemeinschaftsprojekt zwischen den Fächern Darstellen und Gestalten sowie Arbeitslehre – Technik entstanden sind. Auch bei der weiteren künstlerischen Ausgestaltung des Gebäudes werden Exponate aus dem Kunstunterricht der Willy-Brandt-Gesamtschule in Wechselausstellungen zu bewundern sein.