Medienscouts-Aktion zur Datensicherheit am Tag der offenen Tür: „Gewinnspiel“ für ein neues Top-Smartphone?

Durch ein Fake-Gewinnspiel sollten Schüler und Eltern bewusst werden, dass sie weniger leichtsinnig mit ihren Daten umgehen sollten.

Am vergangen Tag der offenen Tür gab es im zur Besichtigung geöffneten Computerraum einen Computer, an dem in einem Internet-Browser ein Fake-Gewinnspiel geöffnet war, bei dem man angeblich aktuelle Smartphones gewinnen konnte. Manche Eltern und Schüler nutzten diese Gelegenheit und nahmen am Gewinnspiel teil. Jedoch wussten die Teilnehmer im Vorfeld nicht, dass es sich um eine Fake-Seite handelt, die von mir für eine Aktion der Medienscouts programmiert wurde. Nicht wenige Eltern und Schüler gaben ihre Daten bedenkenlos ein, ohne sich einmal die Inhalte der Datenschutzerklärung durchzulesen. Und da standen Dinge drin, wie z.B.:

Wir garantieren, dass wir jederzeit Ihre Daten an andere Unternehmen offen weitergeben zur freien Verfügung. Daraus entstehende Folgen können nicht abgeschätzt und auch nicht von uns verantwortet werden.

Diese Personen wurden am Ende auf eine Seite weitergeleitet, die ihnen mitteilte, dass das Gewinnspiel nicht echt war. Außerdem wurde den Schülern und Eltern mit auf den Weg gegeben, dass sie mit ihren Daten bedachter umgehen sollten.

Wir werden dieses Fake-Gewinnspiel bestimmt noch einmal einsetzen. Wann und wo, verraten wir aber nicht vorher …

Geschrieben von Moritz Goedicke (Klasse 10d)