Filmprojekt im 10. Jahrgang

Beteiligte

Fachlehrerinnen und Fachlehrer des Faches Gesellschaftslehre
Staatsschutz Köln
Institut für Kino und Filmkultur

Zielgruppe

alle Schülerinnen und Schüler des 10. Jahrgangs

Kurzbeschreibung / Erfahrungen

SpringerIn Anbindung an das Fach Gesellschaftslehre findet jedes Jahr zum 09. November im 10. Jahrgang ein Filmprojekt statt. Vorbereitet und durchgeführt wird das Projekt von den im 10. Jahrgang unterrichtenden Fachlehrerinnen und Fachlehrer des Faches Gesellschaftslehre in Kooperation mit Vertretern des Staatsschutzes Köln und des Instituts für Kino und Filmkultur.

Eingebunden in das Unterrichtsthema „Deformierte Weltanschauungen: Rassismus und Antisemitismus“ arbeiten die Schülerinnen und Schüler einen ganzen Tag zum Thema „Rechtsextremismus“.

Grundlage dieses Projekttages ist der Film „American History X“. Anhand verschiedener Aspekte der Filmanalyse erarbeiten die Schülerinnen und Schüler Beispiele für Ursachen von Hass und Gewalt sowie Motive für Rechtsradikalismus und Rassismus.

Im Anschluss an die Projektarbeit haben die Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit, Vertretern des Staatsschutzes Köln und des Instituts für Kino und Filmkultur, im Rahmen einer Expertenbefragung / Podiumsdiskussion, ihre vorbereiteten Fragen zu stellen und mit ihnen zu diskutieren.

Ansprechpartnerin

Frau Rakowski