Qualitätssicherung und -entwicklung

Maßnahmen zur Qualitätssicherung und -entwicklung sollen die Effizienz von Unterricht prüfen und verbessern, z.B. die Koordination der Lerninhalte für alle Fächer innerhalb eines Jahrgangs, Parallelarbeiten, intensive Arbeit in den Fachgruppen, ein breites Angebot an Fortbildungen.

Um Qualität von Unterricht und Abschlüssen zu sichern, wurden von der Landesregierung Leistungserwartungen in den Kernlehrplänen standardisiert und verbindlich festgelegt.

Im 2. Halbjahr der Jahrgangsstufe 8 werden landesweite Lernstandserhebungen in den Fächern Deutsch, Englisch und Mathematik durchgeführt.

Am Ende der Jahrgangsstufe 10 gibt es in Nordrhein-Westfalen zentrale Abschlussprüfungen in den Fächern Deutsch, Englisch und Mathematik.

Zentrale Vergleichsklausuren in den Fächern Mathematik und Deutsch werden im letzten Quartal des Jahrgangs 11 gestellt.

Die zentralen Abiturprüfungen stehen am Ende der Qualifikationsphase der Oberstufe, an der Willy-Brandt-Gesamtschule also am Ende der Jahrgangsstufe 13.