Vorbereitung auf die gymnasiale Oberstufe

Der Übergang von der Sekundarstufe I in die Sekundarstufe II stellt für Schülerinnen und Schüler eine einschneidende Veränderung in ihrer Schullaufbahn dar.

Sie haben einen erhöhten Arbeitsaufwand zu bewältigen und sie tragen eine größere Eigenverantwortung. Zudem müssen sie sich mit ihrer persönlichen Leistungsfähigkeit neu bewähren.

Daher beginnen wir mit der Jahrgangsstufe 10 eine schulinterne Vorbereitung auf die gymnasiale Oberstufe, die eine kontinuierliche und erfolgreiche Lernentwicklung unterstützen soll. Alle Schülerinnen und Schüler mit einer FORQ Prognose (Zugangsvoraussetzung für die gymnasiale Oberstufe) nehmen an einem einstündigen Qualifizierungskurs teil. Im Rahmen dieses Kurses sollen wichtige fachübergreifende Kompetenzen gefördert werden. Dazu gehören insbesondere personale Kompetenzen (z.B. Selbstständigkeit, Arbeitshaltung), soziale Kompetenzen (z. B. Verantwortung, Kommunikations- und Kooperationsbereitschaft) und methodische Kompetenzen (Lern- und Arbeitstechniken).

Durchgeführt werden diese Qualifizierungskurse von den Beratungslehrern der S II, die die Schülerinnen und Schüler durch die Oberstufe begleiten werden.

Zur fachbezogenen Vorbereitung auf die gymnasiale Oberstufe bieten wir Arbeitsgemeinschaften für die Fächer Deutsch, Englisch und Mathematik an.

Im zweiten Halbjahr der Jahrgangsstufe 10 werden Möglichkeiten zur Hospitation im Oberstufenunterricht und Gesprächsrunden mit Oberstufenschülern angeboten.

Nach dem Entlasstermin der Jahrgangsstufe 10 findet für alle Schülerinnen und Schüler, die in die SII übergehen, unter Einbeziehung von Seiteneinsteigern aus anderen Schulen, der „Vorbereitungsunterricht für die neue 11“ statt. Im Rahmen dieses Unterrichts werden zum einen notwendige fachliche Grundlagen der Fächer Deutsch, Englisch und Mathematik wiederholt und zum anderen viele Fächer mit typischen Fachmethoden vorgestellt.