Studienfahrt nach Barcelona 2017

Hola Bar­ce­lo­na 😊

La Sagra­da Fami­lia Bar­ce­lo­na

Sag­te der Spa­nisch­kurs 11 Ende April/Anfang Mai und ent­deck­te die son­ni­gen Sei­ten der spa­ni­schen Metro­po­le mit Frau Att­le­sey-Fos­tier und Frau Kuz­nik.

Wenn man trotz Flug­ver­spä­tung und lan­ger Nacht­bus­fahrt noch lus­tig sein kann, dann kann es nur eine ange­neh­me Fahrt wer­den!

Wir besich­tig­ten nach ein paar anfäng­li­chen Regen­stun­den die Sagra­da Fami­lia (die mit Spen­den­gel­dern erbau­te Kir­che Anto­nio Gau­dís), koch­ten zusam­men im Dream Hos­tel, schau­ten uns den Par­que Guël inklu­si­ve Livet­anz­ein­la­ge einer Fla­men­co­grup­pe an, fuh­ren mit der Berg­bahn auf den Mont­juic zu Miró, dem Pue­blo Español und dem Olym­pia­sta­di­on und ‑muse­um. Die Metro liess uns vie­le schö­ne Plät­ze Bar­ce­lo­nas ent­de­cken, die Ram­blas samt Mer­ca­do begin­gen wir mehr­fach und schaff­ten es bis zur Colum­bus­säu­le samt Hafen. Wir konn­ten die rest­li­che Fahrt über die spa­ni­sche Son­ne täg­lich genies­sen.

Ver­schie­de­ne Tapas, paël­la und cho­co­la­te con chur­ros pro­bier­ten wir natür­lich auch – ¡qué rico! Die Schü­ler pro­bier­ten ihr Spa­nisch bei Ein­käu­fen und unse­ren Tou­ren in der Stadt aus.

Unse­re Stu­di­en­fahrt war ein blei­ben­des Erleb­nis mit sehr net­ten, hilfs­be­rei­ten Schü­lern, die uns immer wie­der zum Lachen brach­ten und sich gegen­sei­tig respek­tier­ten. Wir neh­men neue, ange­neh­me Erfah­run­gen mit!

¡Has­ta la próxi­ma! Bis zum nächs­ten Mal!