Studienfahrt nach Paris

J’♥ Paris:

Die Stadt mit dem berühm­ten Wahr­zei­chen erober­te sich das Herz des Fran­zö­sisch­kur­ses 8 im Sturm. Unter der Lei­tung von Frau Att­le­sey-Fos­tier und Frau Pfarr schau­ten sich die wiss­be­gie­ri­gen Schü­ler alle wich­ti­gen Plät­ze die­ser Stadt, wie den Eif­fel­turm, Not­re-Dame oder den Arc de Triom­phe an, lausch­ten einem Open Air Kon­zert einer moder­nen Tra­cy Chap­man-Sän­ge­rin auf den Stu­fen zur Kir­che Sacré-Coeur, hat­ten den Aha-Effekt, als sie über ganz Paris von dort aus bli­cken konn­ten, erhasch­ten einen Blick auf Mona Lisa im Lou­vre und erleb­ten die Fas­zi­na­ti­on und die lan­gen Wege der Metro.

Der Dis­neysto­re ver­setz­te die Mäd­chen und der Adi­das­s­to­re die Jun­gen in Ver­zü­ckung. Auf dem Fried­hof Père Lachai­se brach­ten wir ihnen Jim Mor­ris­son und Edith Piaf näher, wir ertru­gen die schlim­me Bus­fahrt sowie die Hit­ze und ver­such­ten die Kom­mu­ni­ka­ti­on auf Fran­zö­sisch. Wir aßen viel Ame­ri­ka­ni­sches und Grie­chi­sches, aber auch unser ers­tes fran­zö­si­sches Crois­sant!

Aber vor allen Din­gen hat­ten wir schö­ne gemein­sa­me Erleb­nis­se mit Schü­lern, mit denen man über­all hin­fah­ren wür­de, weil sie mensch­lich ganz toll waren.

À bien­tôt, Paris! Wir sehen uns auf jeden Fall wie­der!