Unsere Schule beim „Fest der Kulturen“

Jedes Jahr am 3. Oktober, dem Tag der deutschen Einheit, findet in Kerpen das Fest der Kulturen statt. Das Fest bietet ein buntes Bühnenprogramm, eine Menge Stände von Kerpener Vereinen und eine große Auswahl an internationalen Speisen. Dieses Jahr war unserer Schule gleich dreimal bei dem Fest vertreten.
Den Anfang machten unsere Musik AG, der „Musik und Bühne“-Kurs der Stufe 10 sowie einige Oberstufenschüler, die fast eine Stunde lang ihre eingeübten Stücke aufführten. Die ca. 25 Schülerinnen und Schüler haben mit sehr viel Engagement und Können einen tollen Beitrag zum Gelingen des Festes geleistet. Sehr gelobt wurden unsere Schüler durch den Moderator Martin Sagel und das begeisterte Publikum, das vor allem durch die gesanglichen Leistungen der Sängerinnen beeindruckt war, die wirklich sehr professionell waren! Unterstützt durch Herrn Heidersdorf, Herrn Nonn und Herrn Liebel stellten sich unsere Musiker noch Fragen des Moderators.
Weiterhin haben in einem rund 15-minütigen Vortrag Nehal Jahwed und Tom Bauer, zwei unserer Schülervertreter, das Projekt/Siegel „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“ vorgestellt. Sie schilderten die schlimmen Auswirkungen von Alltagsrassismus, stellten den Weg zum Siegel dar und formulierten ihre Hoffnungen für die Zukunft. Zudem hat Elias Kys unsere Ausschwitz-Fahrt vorgestellt und dabei seine persönlichen Eindrücke von der Fahrt geschildert. Aus seiner Sicht sollte jeder die Grausamkeit der NS-Ideologie durch einen Besuch an den Orten des Grauens selbst erfahren.
Außerdem hat der 13. Jahrgang einen Beitrag zu dem großen Essensangebot geleistet und durch den Verkauf von selbstgemachten Waffeln die Jahrgangskasse gefüllt.
Das ganze Fest war eine gelungene Tagesveranstaltung für Jung und Alt und ist für das nächste Jahr nur zu empfehlen. Vielleicht ist unsere Schule dann ja wieder so zahlreich vertreten und repräsentiert uns positiv in der Öffentlichkeit.

Tom Bauer (SV-Sprecher)

Post navigation