Studien- und Berufsorientierungswoche im Jahrgang 12 (Q1)

In der Woche vom 05.10.- 09.10.2020 fand für den 12. Jahr­gang (Q1) die Stu­di­en- und Berufs­ori­en­tie­rungs­wo­che unter strik­ter Ein­hal­tung der Coro­na Abstands- und Hygie­ne­re­ge­lun­gen statt.

Das Ziel die­ser Woche besteht einer­seits dar­in, den Schü­le­rin­nen und Schü­lern unter­schied­li­che Anschluss­mög­lich­kei­ten an das Abitur oder den schu­li­schen Teil der Fach­hoch­schul­rei­fe auf­zu­zei­gen und auf der ande­ren Sei­te ihre Ent­schei­dungs­fin­dungs­kom­pe­tenz für ihre per­sön­li­chen Anschluss­mög­lich­kei­ten zu stärken.

Die Woche star­te­te mit einem Ein­stel­lungs- und Eig­nungs­test­trai­ning und ende­te am Frei­tag mit einem dazu­ge­hö­ri­gen Matching zuge­hö­ri­ger Stu­di­en- und Aus­bil­dungs­gän­ge. Die­ses Matching fand in Ein­zel- und Grup­pen­ge­sprä­chen statt, in wel­chen die Schü­le­rin­nen und Schü­ler genaue Infor­ma­tio­nen zu ihren berufs­be­zo­ge­nen Poten­zia­len erhiel­ten. Dank der Stadt Ker­pen konn­te die­se Ver­an­stal­tung wie­der kos­ten­los in der Jahn­hal­le stattfinden.

Am Diens­tag erhiel­ten die Schü­ler und Schü­le­rin­nen die Mög­lich­keit, in unter­schied­li­chen Vor­trä­gen Infor­ma­tio­nen zu den Aus­bil­dungs- und Stu­di­en­mög­lich­kei­ten bei der Poli­zei NRW, den gene­rel­len Mög­lich­kei­ten im Bun­des­frei­wil­li­gen­dienst und im Frei­en Sozia­len Jahr durch das Deut­sche Rote Kreuz sowie die Anfor­de­run­gen im Lehr­amts­stu­di­um zu erhal­ten. Des Wei­te­ren erhiel­ten die Schü­ler und Schü­le­rin­nen wich­ti­ge Grund­in­for­ma­tio­nen zum The­ma Stu­di­um und Aus­bil­dung durch die Agen­tur für Arbeit und durch unse­ren Koope­ra­ti­ons­part­ner, der Fach­hoch­schu­le Köln (jetzt Tech­ni­sche Hoch­schu­le Köln).

Der Mitt­woch gab den Schü­le­rin­nen und Schü­lern die Opti­on, ver­schie­de­ne Ver­an­stal­tun­gen nach ihrem eige­nen Inter­es­se zu besu­chen. So bot uns die Deut­sche Sport­hoch­schu­le in Köln einen Besuch auf ihrem Gelän­de an. Auch die Rhein-Erft Aka­de­mie lud eine Grup­pe von Schü­lern ein, mehr über die unter­schied­li­chen Stu­di­en­mög­lich­kei­ten im tech­ni­schen, natur­wis­sen­schaft­li­chen und kauf­män­ni­schen Bereich zu erfah­ren. Die Hoch­schu­le Macro­me­dia hielt einen Vor­trag über die unter­schied­li­chen Stu­di­en­gän­ge im Medi­en­be­reich. Der Aus­bil­dungs­lei­ter von Boll & Kirch Fil­ter­bau, Herr Lorenz, brach­te zwei Stu­den­ten im Dua­len Stu­di­um mit, wel­che unse­ren Schü­lern das Stu­di­um und das Dua­le Stu­di­um in dem Maschi­nen­bau- und Inge­nieur­be­reich näher­brach­te. Eini­ge Schü­le­rin­nen und Schü­ler erhiel­ten die Mög­lich­keit, ein Assess­ment Cen­ter Trai­ning der Bar­mer GEK, durch­lau­fen zu können.

Der Don­ners­tag stand ganz im Fokus der Köl­ner Hoch­schu­len. Die Uni­ver­si­tät zu Köln und die Tech­ni­sche Hoch­schu­le Köln stell­ten ihr reich­hal­ti­ges Stu­di­en­an­ge­bot vor und gaben die Mög­lich­keit, detail­lier­te Fra­gen zu ein­zel­nen Berei­chen zu stellen.

Auf­grund der momen­tan herr­schen­den Coro­na Pan­de­mie und der damit ver­bun­de­nen Ver­schie­bung des Win­ter­se­mes­ters 20/21 konn­ten die Schü­le­rin­nen und Schü­ler in die­sem Jahr lei­der kei­ne Schnup­per­vor­le­sun­gen besu­chen. Die Hoch­schu­len boten uns jedoch an, die­se zu einem ande­ren Ter­min nachzuholen.

Der Jahr­gang 12 erhielt in die­ser Woche eine gro­ße Men­ge an Infor­ma­tio­nen zu diver­sen Berufs- und Stu­di­en­fel­dern, sowie die fach­ge­rech­ten Kom­pe­ten­zen, die­se in ihre zukünf­ti­ge Stu­di­en- und Berufs­wahl einzubinden.

Wir möch­ten uns aus­drück­lich bei den genann­ten Betrie­ben und Insti­tu­tio­nen für ihre Unter­stüt­zung bedan­ken und freu­en uns auf eine wei­te­re Zusammenarbeit.

Timo Schnei­der (für das BO-Team)