Berufs- und Studienorientierungswoche der Qualifikationsphase 1

In der Woche vom 26.09. — 30.09.2022 fand für die Qua­li­fi­ka­ti­ons­pha­se der Wil­ly – Brandt — Gesamt­schu­le Ker­pen Sin­dorf die Berufs- und Stu­di­en­ori­en­tie­rungs­wo­che statt.

Das Ziel die­ser Woche besteht einer­seits dar­in, den Schü­le­rin­nen und Schü­lern unter­schied­li­che Anschluss­mög­lich­kei­ten an das Abitur oder den schu­li­schen Teil der Fach­hoch­schul­rei­fe auf­zu­zei­gen, und auf der ande­ren Sei­te ihre Ent­schei­dungs­fin­dungs­kom­pe­tenz für ihre per­sön­li­chen Anschluss­mög­lich­kei­ten zu stärken.

Der Mon­tag wur­de von den Schü­le­rin­nen und Schü­lern indi­vi­du­ell gestal­tet, da sie ver­schie­de­ne Ver­an­stal­tun­gen nach ihren eige­nen Inter­es­sen besu­chen konn­ten. So bot uns bei­spiels­wei­se die Deut­sche Sport­hoch­schu­le in Köln einen Besuch auf ihrem Gelän­de und einen Vor­trag zu den unter­schied­li­chen Stu­di­en­mög­lich­kei­ten an. 

Die Hoch­schu­le Macro­me­dia zeig­te uns ihren Cam­pus und infor­mier­te ziel- und adres­sa­ten­ge­recht über die unter­schied­li­chen Stu­di­en­an­ge­bo­te im Medienbereich.

Die Fir­ma Boll & Kirch lud, unter Anlei­tung des Aus­bil­dungs­lei­ters Herrn Lorenz, meh­re­re Schü­ler ein, sich das Fir­men­ge­län­de und die unter­schied­li­chen Aus­bil­dungs­mög­lich­kei­ten vor Ort anzu­schau­en. So wur­den die Schü­le­rin­nen und Schü­ler von Herrn Lorenz nicht nur über die ange­bo­te­nen Aus­bil­dun­gen, son­dern auch über die Optio­nen eines dua­len Stu­di­ums informiert.

Der Bio­lo­gie Leis­tungs­kurs ver­knüpf­te die beruf­li­che Ori­en­tie­rung mit den fach­li­chen Kom­pe­ten­zen, indem er das Bay­Lab in Mons­heim besuch­te und sich dort unter ande­rem mit dem Auf­ga­ben­spek­trum in natur­wis­sen­schaft­li­chen Beru­fen und der genau­en Unter­su­chung des PCR Ver­fah­rens beschäf­tig­te. (ein genau­er Bericht wird folgen)

Der Diens­tag stand ganz im Zei­chen von Human Fac­tor Ser­vices, die mit unse­ren Schü­le­rin­nen und Schü­lern ver­schie­de­ne Arten der Eig­nungs­dia­gnos­tik und des Recrui­tings durch­führ­ten, aber auch ver­schie­de­ne Eig­nungs­tests für das Pro­filing ansetz­ten. Die­se Tes­tun­gen ende­te am Frei­tag mit einer dazu­ge­hö­ri­gen Aus­wer­tung, dem Matching, mit der ent­spre­chen­den Zuord­nung von Aus­bil­dungs- und Stu­di­en­gän­gen. Die­se indi­vi­du­el­le Rück­mel­dung fand in Ein­zel- und Grup­pen­ge­sprä­chen statt, in wel­chem die Schü­ler und Schü­le­rin­nen genaue Infor­ma­tio­nen zu ihren berufs­be­zo­ge­nen Poten­zia­len erhiel­ten. Dies ist ein wich­ti­ger Bestand­teil an der Wil­ly-Brandt-Gesamt­schu­le und hat einen hohen per­sön­li­chen Wert für die Schü­le­rin­nen und Schüler.

Am Mitt­woch erhiel­ten die Schü­ler und Schü­le­rin­nen in unter­schied­li­chen Vor­trä­gen Infor­ma­tio­nen zu den Aus­bil­dungs- und Stu­di­en­mög­lich­kei­ten bei der Poli­zei NRW, den gene­rel­len Mög­lich­kei­ten im Bun­des­frei­wil­li­gen­dienst und im Frei­en Sozia­len Jahr durch die Paul – Krä­mer — Schu­le, sowie zu den Anfor­de­run­gen im Lehr­amts­stu­di­um. Des Wei­te­ren erhiel­ten die Schü­ler und Schü­le­rin­nen wich­ti­ge Grund­in­for­ma­tio­nen zum The­ma Stu­di­um und zur Aus­bil­dung durch die Agen­tur für Arbeit und unse­rem engen Part­ner, die Tech­ni­sche Hoch­schu­le Köln.

Den Don­ners­tag ver­brach­te der gesam­te Jahr­gang an der Uni­ver­si­tät zu Köln. Die­sen lern­te die Schü­ler­grup­pe mit Hil­fe einer Cam­pus Ral­lye bes­ser ken­nen. Danach stell­te die Uni­ver­si­tät zu Köln ihr viel­schich­ti­ges Stu­di­en­an­ge­bot vor und gab den Schü­lern die Mög­lich­keit, detail­lier­te Fra­gen zu den ein­zel­nen Fach­be­rei­chen zu stellen.

Die Qua­li­fi­ka­ti­ons­pha­se 1 erhielt durch die­se Ange­bo­te unse­rer Koope­ra­ti­ons­part­ner in die­ser Woche eine gro­ße Men­ge an Infor­ma­tio­nen zu diver­sen Berufs- und Stu­di­en­fel­dern. Eben­falls haben wir als WBG, die fach­ge­rech­ten Kom­pe­ten­zen der Schü­le­rin­nen und Schü­ler aktiv geför­dert, sodass die Schü­le­rin­nen und Schü­ler die­se in ihre zukünf­ti­ge Berufs- und Stu­di­en­wahl ein­bin­den können.

Wir möch­ten uns aus­drück­lich bei den genann­ten Betrie­ben und Insti­tu­tio­nen für ihre viel­fäl­ti­ge Unter­stüt­zung bedan­ken, sodass wir über­haupt erst die Mög­lich­keit haben unse­ren Schü­le­rin­nen und Schü­lern die­se Ange­bo­te machen zu kön­nen. Wir freu­en uns auf die wei­te­re Zusam­men­ar­beit und hof­fen auf lang­fris­ti­ge Koope­ra­tio­nen und Zusammenarbeit.

Timo Schnei­der (für das BO – Team)

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu.

Datenschutzerklärung