Bau eines Bootes mit Selbstantrieb

Pro­jekt­ar­beit des 7. Jahr­gangs im WP-unter­richt Natur­wis­sen­schaf­ten: Bau eines Boo­tes mit Selbst­an­trieb­Die­se Boo­te sind das Ergeb­nis der Pro­jekt­ar­beit der Jahr­gangs­stu­fe 7. Die Schü­le­rin­nen und Schü­ler hat­ten vom 17.02. — 24.02.2014 wäh­rend des WP-Unter­rich­tes Zeit für den Bau. Das Ziel der Arbeit war ein Boot mit Selbstantrieb.

Um das Boot zu bau­en, durf­te man alle Haus­halts­ma­te­ria­li­en benut­zen, u.a. Sty­ro­por, Holz, Plas­tik. Aller­dings waren Bestand­tei­le aus dem Hob­by- und Modell­bau­be­reich nicht erlaubt. Erlaub­te Selbst­an­trie­be waren Gummi‑, Dampf‑, Luftballon‑, Druck­luft- und Segel­an­trie­be. Der Zusam­men­bau der Boo­te muss­te über­wie­gend im Unter­richt statt­fin­den. Die Schü­ler kleb­ten u.a. mit der Heiß­klebe­pis­to­le, schnit­ten Sty­ro­por und säg­ten Holz. Wenn etwas nicht im Kurs­raum getan wer­den konn­te (z.B. Boh­ren), stand ein Tech­nik­raum zur Verfügung.

Am Ende muss­te das Boot von allei­ne 1,50 Meter fah­ren. Dies wur­de im schul­ei­ge­nen Teich getes­tet. Dort sind dann auch alle Boo­te gefah­ren. Ein gro­ßer Dank geht auch an die bei­den Kurs­lei­ter­rin­nen Frau Weil/Frau Becker, die die Schü­le­rin­nen und Schü­ler sehr gut unter­stützt haben.