Das White Horse Theatre kommt gut an !

The same pro­ce­du­re as every year – auch im Schul­jahr 2013/2014, genau­er gesagt am 30. Juni 2014 gas­tier­ten die eng­lisch­spra­chi­gen Schau­spie­ler des White Hor­se Thea­t­re für einen Tag an der Wil­ly-Brandt-Gesamt­schu­le in Ker­pen.

White Horse Theatre

White Hor­se Thea­t­re

Der Jahr­gang 8 schau­te sich in die­sem Jahr das Thea­ter­stück „Sticks and Stones“, in dem es um Mob­bing unter Jugend­li­chen und in der Schu­le ging. In sehr prä­gnan­ter, jugend­li­cher Wei­se wur­de ver­deut­licht, dass es jeden tref­fen kann, auch wenn er/sie nichts an sich hat, was zu mob­ben wäre. Auch stell­ten die Schau­spie­ler, deren Stü­cke von Peter Grif­fith geschrie­ben wer­den, auf inten­si­ve Art dar, dass die Täter oft Opfer im häus­li­chen Umfeld sind.

Im von Shake­speare inspi­rier­ten Stück „A pinch of salt“ han­del­te es sich um eine mit­tel­al­ter­li­che Komö­die mit Her­ren und Dienst­mäg­den, die nach eini­gen Ver­wir­run­gen glück­lich ende­te. Der Jahr­gang 6 sowie die Schü­ler des bilin­gua­len Zweigs in Jahr­gang 5 waren in die­sem Fall die Zuschauer.Hier gab es viel zu lachen, wäh­rend das Stück über Mob­bing eher betrof­fen mach­te und zum Nach­den­ken anreg­te.

Die Schau­spie­ler kamen dies­mal unter ande­rem aus Lon­don, Devon und Bris­tol, wobei die letz­te­re eng­li­sche Stadt die Schü­ler und Schü­le­rin­nen beson­ders inspi­rier­te, da sie in ihrem Eng­lisch­buch vor­kommt. Dem­entspre­chend stell­ten sie in der Fra­ge­run­de nach dem Stück die Fra­ge, ob die Schau­spie­ler auch die Prot­ago­nis­ten des Eng­lisch­bu­ches Dan, Jo und Anan­da ken­nen wür­den. Auch das Alter der Schau­spie­ler inter­es­sier­te die Schü­ler­schaft, wobei dies­mal alle um die 20 Jah­re alt waren.

Es macht jedes Jahr wie­der Spaß, dass das eng­li­sche Thea­ter zu uns kommt und wir uns nicht auf den Weg machen müssen…und auch die Schü­ler sind jedes Mal aufs Neue begeis­tert!

See you again next year!

T. Att­le­sey-Fos­tier

Ker­pen, im Juni 2014

White Hor­se Thea­t­re