Gute Laune für das Publikum

Mitreißendes Konzert der Big Band der Willy-Brandt-Gesamtschule

Am 24.01.2018 war es wieder soweit – das Jahreskonzert der Big Band der Willy-Brandt-Gesamtschule zog die zahlreichen Zuhörer in der Aula der Willy-Brandt-Gesamtschule in seinen Bann. Die Seitenwände der Aula mussten geöffnet werden, um allen Besuchern Platz zu verschaffen. Aber nicht nur ein Zuhörerrekord konnte verzeichnet werden, sondern auch ein Mitspielerrekord: In der Big Band spielen inzwischen über 80 Schülerinnen und Schüler mit, so dass die Bühnenfläche nicht ausreichte und durch flexible Bühnenelemente vergrößert werden musste.
Die Begeisterung der mitspielenden Schülerinnen und Schülern unter Leitung des Musiklehrers Herrn Endrös übertrug sich von Anfang an auf das Publikum: Mit dem fröhlichen Song „Hello Dolly“ begrüßte die Big Band zusammen mit zwei Sängerinnen aus dem 7. Jahrgang das Publikum. Spätestens beim zweiten Stück „It´s still rock´n roll“ wippten alle Füße mit und so manch einer hätte gerne mitgetanzt, aber dann hätte man die tollen Solos nicht so intensiv miterleben können. Aber auch ruhigere Stücke wie „Halleluja“, in dem Violine und Gesang wunderbar leicht und schmeichelnd durch die Aula wehten, faszinierten das Publikum.
Die neuen Stücke im Repertoire wie „You can leave your hat on“ bestachen durch die Präzision, mit der sie von der Big Band vorgetragen wurden. Hier zeigte sich, dass die Schülerinnen und Schüler auf der Musikfreizeit Mitte Januar nicht nur viel Spaß hatten, sondern dass dort auch hart gearbeitet worden war. Die Durchführung der Musikfreizeit wurde nur möglich, weil neben den beiden engagierten Musiklehrern Herrn Endrös und Herrn Liebel auch Frau Clemens als Musiklehrerin der Musikschule „La Musica“ als Unterstützung mitgefahren war. Diese Unterstützung ist nur eine der vielen Facetten einer hervorragenden Zusammenarbeit der Musikschule „La Musica“ und der Willy-Brandt-Gesamtschule.
Viele Aktivitäten, vor allem aber auch der regelmäßige Instrumentalunterricht, sind nur durch die Unterstützung seitens der Marga und Walter Boll – Stiftung, des Lions-Clubs Rhein-Erft sowie der Sparkasse möglich.
Die intensive Zusammenarbeit der Big Band mit der Licht und Ton-AG, die sich um alle technischen Details gekümmert hat, wird auch immer professioneller: Man kann als Zuhörer nur staunen, wie sich diese Schülergruppe entwickelt hat: Der Einsatz von Mikros, Beleuchtung und der Lautsprecher war einfach optimal.
Das Publikum wünschte sich nach diesem Konzert natürlich nicht nur eine Zugabe! Die Big Band gab noch einmal alles und verabschiedete sich mit zwei Extra-Stücken.
Die Zufriedenheit mit dem gelungenen Abend war nicht nur dem Publikum anzusehen, sondern auch dem Leiter der Big Band, Herrn Endrös, dem Leiter der Licht- und Ton-AG, Herrn Liebel sowie vor allem den Schülerinnen und Schülern, die strahlend die Bühne verließen!