Tag der offenen Tür an der Willy-Brandt-Gesamtschule

Am Samstag, dem 19.11.2016, findet in der Zeit von 10.00-13.00 Uhr in der Willy-Brandt-Gesamtschule, Bruchhöhe 27 in Kerpen, der Tag der offenen Tür statt. Eingeladen sind alle Schülerinnen und Schüler, die zurzeit den 4. Jahrgang besuchen, und deren Eltern.

Neben zahlreichen Darbietungen aus den Fächern Kunst, Musik und „Darstellen und Gestalten“ wird an diesem Tag vor allem Unterricht in Deutsch, Mathematik und Englisch sowie aus dem bilingualen Englischunterricht gezeigt. Die Kinder und deren Eltern haben dadurch die Möglichkeit, die vielen verschiedenen Angebote und die sich daraus resultierenden Ergebnisse zu erfahren und kennen zu lernen.

An der Willy-Brandt-Gesamtschule lernen Schülerinnen und Schüler mit Gymnasial,- Real- und Hauptschulempfehlung vom 1. Tag gemeinsam im Klassenverband.

Jedes Kind kommt mit seinen individuellen Fähigkeiten an die Schule und wird auch so gefördert. Mit dem zunehmenden Lernfortschritt werden die Kinder in den Hauptfächern in Leistungsgruppen eingeteilt, um gezielt jedem gerecht zu werden. Aus diesen Einteilungen ergeben sich nach der 10. Jahrgangsstufe die unterschiedlichen Schulabschlüsse, nämlich der Hauptschulabschluss, der Realschulabschluss und der Realschulabschluss mit der Qualifikation zum Besuch der gymnasialen Oberstufe, die mit dem Abitur endet. Dabei haben die Schülerinnen und Schüler, anders als am Gymnasium, 9 Jahre Zeit.

Das System der unterschiedlichen Leistungsgruppen ist sehr durchlässig und bietet jedem zu jeder Zeit die Möglichkeit, die Gruppe zu wechseln, um sich die Chance auf einen besseren Schulabschluss offenzuhalten. Das erhöht die Motivation und stigmatisiert keinen. Immerhin legten im letzten Jahr ca. 80 % der Abiturienten die allgemeine Hochschulreife an die Willy-Brandt-Gesamtschule ab, ohne eine gymnasiale Empfehlung nach der Grundschule gehabt zu haben.

Darüber hinaus legen die Lehrerinnen und Lehrer großen Wert auf das Vermitteln von sozialen Kompetenzen und die Förderung der Teamfähigkeit. Diese werden in den Klassen in den Klassengemeinschaftsstunden sowie den Klassenleiterstunden konzeptionell vertieft. Außerdem werden die Schülerinnen und Schüler in den Bereichen Kunst, Musik, „Darstellen und Gestalten“ und Sport gefördert. Daher ist es der Schule ein Anliegen, mit außerschulischen Partnern zu kooperieren. So arbeitet die Willy-Brandt-Gesamtschule mit dem Projekt „Kicken und Lesen“ zusammen. Es ist aus einer Kooperation zwischen der Kreissparkassenstiftung und dem 1. FC Köln entstanden. Ebenso arbeitet die Schule seit Jahren mit der Musikschule „La Musica“ zusammen. 160 Schülerinnen und Schüler lernten dadurch ein Blasinstrument und spielen mittlerweile in der schuleigenen Big-Band zusammen.

Nähere Informationen finden Sie unter http://wp.gesamtschule-kerpen.de.