Elementare Vielfalt – Eine Erkundung der Berufswelt in der chemischen Industrie

Nach zwei Jah­ren digi­ta­len Ver­an­stal­tun­gen auf­grund der Coro­na-Pan­de­mie lud der Arbeit­ge­ber­ver­band der che­mi­schen Indus­trie im Rhein­land in Koope­ra­ti­on mit der Indus­trie­ge­werk­schaft Berg­bau, Che­mie, Ener­gie NRW und der Agen­tur für Arbeit zum „Aus­bil­dungs­tag der Che­mie live“ im Deut­schen Sport & Olym­pia Muse­um in Köln ein. 19 inter­es­sier­te Schü­le­rin­nen und Schü­ler der Jahr­gangs­stu­fen 8 und 9 der Wil­ly-Brandt-Gesamt­schu­le in Ker­pen nah­men die­se dan­kend an und mach­ten sich am 15.06.2022 auf den Weg nach Köln.

Im Deut­schen Sport und Olym­pia Muse­um ange­kom­men, wur­den die Schü­ler von der Schau­spie­le­rin, Insta­grame­rin und Tik Toke­rin Lin­da Dre­scher begrüßt, die durch das Pro­gramm führte.

Am Anfang wur­de den Schü­le­rin­nen und Schü­ler erst ein­mal durch ein sehr ein­drück­li­ches Video bewusst gemacht, dass Che­mie unser gan­zes Leben beein­flusst und einen gro­ßen Stel­len­wert in unse­rem Tages­ab­lauf ein­nimmt. Im Anschluss lern­ten die Schü­ler die unter­schied­li­chen Aus­bil­dungs­mög­lich­kei­ten in der Che­mie­bran­che ken­nen. Ange­fan­gen vom Che­mi­kan­ten und Che­mie­la­bo­ran­ten, über den Ver­fah­rens­tech­ni­ker und Indus­trie­me­cha­ni­ker bis hin zum Lage­ris­ten und Koch wur­den den Schü­lern zehn von ins­ge­samt fünf­zig Beru­fen in der Che­mie­in­dus­trie kon­kret vor­ge­stellt. Drei Aus­zu­bil­den­de stan­den Rede und Ant­wort, um ihr Wis­sen zu tei­len und ihre Erfah­run­gen mit den Schü­lern zu teilen.

Im Anschluss dar­an stell­ten die Per­so­nal­lei­ter von Ynco­ris und 3M den Bewer­bungs­pro­zess dar und gaben den Schü­lern Tipps, wie sie sich am bes­ten bewer­ben soll­ten. Auch hier beka­men die Schü­ler die Mög­lich­keit Fra­gen zu stellen.

Am Ende wur­de mit der Ver­lo­sung einer Sound­box und der Mög­lich­keit das Sport­mu­se­um zu besich­ti­gen ein letz­tes High­light gesetzt.

Mit vie­len Infor­ma­ti­on über Beru­fe in der che­mi­schen Indus­trie und klei­nen „Give Aways“ tra­ten wir dann wie­der den Heim­weg an.

Das BO-Team