Weihnachtsfeier für Flüchtlingskinder

Am 19.12.2018 organisierten zehn Schüler/innen aus dem Erasmus – Kurs zusammen mit Frau Pfarr eine Weihnachtsfeier für Flüchtlingskinder.

Für diese Weihnachtsfeier bereiteten unsere Schüler/innen, Lehrer/Innen und Eltern eine großartige Aktion vor und sorgten dafür, dass alle 48 Kinder ein Geschenk bekamen. Dafür sind wir sehr dankbar!

Die Schüler/innen trafen sich mit Frau Pfarr und der Sozialarbeiterin der Flüchtlingsunterkunft in Horrem, Frau Maas, am Flüchtlingsheim.

Frau Pfarr hatte einen wunderschönen Tannenbaum besorgt, und die Kinder sollten ihn mit selbstgemachtem Weihnachtsschmück dekorieren.

Die Feier begann mit Aktivitäten, die schon am Tag davor organisiert worden waren. Es gab einen Tisch, an dem man Sterne basteln konnte, einen, an dem man Mandalas ausmalen konnte, einen weiteren, an dem man eine Popcorn – Cranberry – Girlande machen konnte und einen, an dem man Kekse und Lebkuchen backen und dekorieren konnte. Auf jedem Tisch gab es nicht nur Kekse und Schokolade, sondern vor allem zwei Schülern/innen, die den Flüchtlingskindern geholfen hatten. Dazu servierten zwei Schüler/innen Kinderpunsch und Kakao.

Am Anfang waren die Kinder und ihre Eltern sehr schüchtern, aber nach einer Weile öffneten sie sich etwas und redeten mit den Schülern/innen. Zu unserer Überraschung konnten die Kinder gut Deutsch sprechen. Mit den Eltern war es etwas schwieriger, trotzdem war eine Konversation mit den Schülern/innen möglich. Außerdem haben sich die Kinder gut untereinander verstanden.

Nach einer Weile waren die Kinder sehr neugierig, da sie die ganzen Geschenke unter dem Tannenbaum gesehen hatten. Anschließend versammelten die Schüler/innen sich vor dem Tannenbaum und verteilten die Geschenke.

Die Flüchtlingskinder waren sehr glücklich über ihre Geschenke, dass sie sogar vor Freude aufsprangen. Es war eine tolle Erfahrung, vor allem wie dankbar die Kinder waren.

Wir hoffen, dass diese Weihnachtsfeier bei uns an der Schule eine Tradition bekommt, so lange Flüchtlingskinder in unserer Nachbarschaft leben.

Euer Erasmus Team