England here we come – Bilifahrt 2017

Cor­du­la Schul­te

Eng­land – here we come! Dies galt für die 23 Schü­le­rin­nen und Schü­ler des bilin­gua­len Kur­ses im Fach Eng­lisch, als sie am Mon­tag nach den Oster­fe­ri­en in Rich­tung Eng­land auf­bra­chen. Die Eng­land­fahrt im 7. Schul­jahr für die Schü­le­rin­nen und Schü­ler des bilin­gua­len Kur­ses hat an unse­rer Schu­le bereits Tra­di­ti­on und fand schon zum zehn­ten Mal statt!
Die Stu­di­en­fahrt wur­de die­ses Jahr vom 24. — 28. April durch­ge­führt. In Grup­pen von zwei bis drei Schü­lern bzw. Schü­le­rin­nen waren die Teil­neh­mer in eng­li­schen Gast­fa­mi­li­en in Has­tings unter­ge­bracht. Has­tings ist eine Küs­ten­stadt im Süd­os­ten Eng­lands mit ca. 90.000 Ein­woh­nern in der Graf­schaft East Sus­sex. Vor allem ist Has­tings durch den „Batt­le of Has­tings“, der ca. zehn km nörd­lich statt­fand und bei dem der nor­man­ni­sche Wil­liam the Con­que­rer im Jah­re 1066 Eng­land erober­te, berühmt.

Zunächst muss­ten wir mit unse­rem Rei­se­bus auf der Fäh­re von Calais in Frank­reich nach Dover, Eng­land, über­set­zen. Da stren­ge Kon­trol­len durch­ge­führt wur­den, dau­er­te es die­ses Jahr recht lan­ge, bis wir end­lich auf die Fäh­re durf­ten. Nach ca. andert­halb­stün­di­ger Über­fahrt waren die berühm­ten Krei­de­fel­sen in Dover ein ers­ter Will­kom­mens­gruß Eng­lands. Von Dover ging es wei­ter nach Has­tings, wo die Schü­le­rIn­nen von ihren Gast­fa­mi­li­en in Emp­fang genom­men wur­den.

Am fol­gen­den Tag stand auch schon der ers­te Aus­flug nach Brighton auf dem Pro­gramm. Vor­mit­tags besuch­ten die Schü­ler den i360, den höchs­ten Aus­sichts­turm der Welt mit beweg­li­cher Aus­sichts­kan­zel, und konn­ten einen groß­ar­ti­gen Blick auf Brighton genie­ßen. Ein Strand­spa­zier­gang und der Besuch des Ver­gnü­gungs­piers in Brighton kom­plet­tier­ten einen wun­der­schö­nen Tag mit viel Son­nen­schein.

Mitt­wochs ging es dann nach Lon­don! Bei einer Tour im roten Hop-on-Hop-off Dop­pel­de­cker­bus konn­ten die Schü­le­rin­nen und Schü­ler berühm­te Sehens­wür­dig­kei­ten wie West­mins­ter Abbey, Big Ben, Houses of Par­lia­ment, St. Pauls Cathe­dral, Tower of Lon­don, die Tower Bridge und vie­le berühm­te Wol­ken­krat­zer der letz­ten Jah­re sehen. Wir konn­ten sogar noch einen Blick auf „Chan­ging of the guards“ vor dem Buck­ing­ham Palace erha­schen. Eine Tour auf der Them­se bei strah­len­der Son­ne und ein Spa­zier­gang durch den Hyde Park folg­ten. Dann ging es in einer drei­stün­di­gen Bus­fahrt zurück nach Has­tings.

Am letz­ten Tag unse­rer Stu­di­en­fahrt besich­tig­ten wir Has­tings selbst. In einer Stadt­ral­lye konn­ten die Schü­ler vie­le hüb­sche Gebäu­de in Has­tings Alt­stadt, die aus dem 19. Jahr­hun­dert stam­men, ken­nen­ler­nen. Anschlie­ßend ging es zu den St. Clement’s Caves / Höh­len, die sich wäh­rend der letz­ten Eis­zeit her­aus­ge­bil­det haben. Die Höh­len hat­ten ver­schie­dens­te Zwe­cke und wur­den vor allem von Schmugg­lern im 18. Jahr­hun­dert genutzt, was sehr anschau­lich für die Schü­le­rIn­nen im „Smugg­lers’ Adven­ture“ dar­ge­stellt wur­de.

Viel zu schnell ging es nach vier erleb­nis­rei­chen Tagen an Eng­lands Küs­te und in der Haupt­stadt per Nacht­fahrt wie­der zurück nach Ker­pen, wo wir am Frei­tag­mor­gen gegen 6 Uhr anka­men.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*