Schulbetrieb ab dem 31.05.2021

Lie­be Eltern und Erziehungsberechtigte,

lie­be Schü­le­rin­nen und Schüler,

wie sicher­lich bereits bekannt ist, liegt der 7‑Ta­ge-Index im Rhein-Erft-Kreis sta­bil unter 100.

Damit fin­det ab dem 31.05.2021 wie­der ganz­tä­gig Prä­senz­un­ter­richt nach Stun­den­plan für alle Schü­le­rin­nen und Schü­ler statt.

Vor­aus­set­zung zur Teil­nah­me am Prä­senz­un­ter­richt ist die Teil­nah­me an wöchent­lich zwei Coro­na-Tests. Als Nach­weis zur Immu­ni­sie­rung ist die Vor­la­ge des COVID-19-Befun­des des Test­la­bors aus­rei­chend. Das posi­ti­ve Test­ergeb­nis auf SarsCov2 muss min­des­tens 28 Tage und darf maxi­mal 6 Mona­te zurück­lie­gen. Für die Schü­le­rin­nen und Schü­ler wer­den die Coro­na­selbst­tests aus­schließ­lich in der Schu­le durch­ge­führt. Es ist nicht zuläs­sig, sie den Schü­le­rin­nen und Schü­lern nach Hau­se mit­zu­ge­ben. Für die Schü­le­rin­nen und Schü­ler fin­den die Selbst­tests unter der Auf­sicht des schu­li­schen Per­so­nals statt. Wer zu den von der Schu­le fest­ge­leg­ten Test­ter­mi­nen einen höchs­tens 48 Stun­den alten Nega­tiv­test einer aner­kann­ten Test­stel­le vor­legt, zum Bei­spiel eines Test­zen­trums des öffent­li­chen Gesund­heits­diens­tes, muss nicht am Selbst­test teilnehmen.

Wir wei­sen die Eltern nicht getes­te­ter Schü­le­rin­nen und Schü­ler auf ihre Ver­ant­wor­tung für den regel­mä­ßi­gen Schul­be­such ihres Kin­des (§ 41 Absatz 1 Satz 2 Schul­ge­setz NRW) und die Gefah­ren für den Schul- und Bil­dungs­er­folg hin. Nicht getes­te­te Schü­le­rin­nen und Schü­ler haben kei­nen Anspruch auf ein indi­vi­du­el­les Ange­bot des Distanz­un­ter­richts.  https://www.schulministerium.nrw/selbsttests

Es gilt wei­ter­hin gemäß den Vor­ga­ben des MSB, dass alle Schü­le­rin­nen und Schü­ler auf dem Schul­ge­län­de, im Schul­ge­bäu­de sowie auch im Unter­richt eine medi­zi­ni­sche Mas­ke tra­gen müs­sen. Die Schul­lei­tung kann zwar von der Pflicht zum Tra­gen einer medi­zi­ni­schen Mas­ke nach Vor­la­ge eines aus­sa­ge­kräf­ti­gen ärzt­li­chen Attests gene­rell aus medi­zi­ni­schen Grün­den befrei­en. In die­sen Fäl­len ist jedoch in beson­de­rer Wei­se auf die Ein­hal­tung des Min­dest­ab­stan­des von 1,5 Metern zu ach­ten. Die­sen Min­dest­ab­stand kön­nen wir nicht gewähr­leis­ten. Aus die­sem Grund ist eine Befrei­ung von der Mas­ken­pflicht nicht möglich.

Es gel­ten zudem wei­ter­hin die bekann­ten Rege­lun­gen zum Hygie­neschutz im Schul­all­tag (u.a. jahr­gangs­be­zo­ge­ne Ein- und Aus­gän­ge, jahr­gangs­be­zo­ge­ne Auf­ent­halts­be­rei­che auf dem Schul­hof in den Pau­sen und gestaf­fel­te Mensazeiten).

Die Men­sa ist geöff­net. Es wer­den auch wie­der Mit­tags­mahl­zei­ten angeboten.

Bit­te den­ken Sie dar­an, dass die Erft­stra­ße zwi­schen dem Schul­zen­trum und Hor­rem gesperrt ist. Brin­gen Sie Ihr Kind des­halb nicht mit dem Auto in die Schu­le, da der Schul­bus­ver­kehr sonst mas­siv behin­dert wird.

Lie­be Schü­le­rin­nen und Schü­ler, wir freu­en uns sehr, euch alle wiederzusehen.

Ulri­ke Biehler

Schul­lei­te­rin