Erziehung

Ent­spre­chend des Leit­bil­des der Wil­ly-Brandt-Gesamt­schu­le „Heu­te stär­ken – auf mor­gen vor­be­rei­ten“ ist uns die För­de­rung der Gesamt­per­sön­lich­keit ein wich­ti­ges Anlie­gen. Wir stel­len uns der Auf­ga­be, neben fach­li­chen und metho­di­schen Fähig­kei­ten auch sozia­le Kom­pe­ten­zen zu ver­mit­teln.
In allen Jahr­gän­gen wird beson­de­rer Wert auf sozia­les Ler­nen gelegt. Dazu gehö­ren u.a. der sinn­vol­le Umgang mit Regeln, das Erler­nen eines fried­vol­len Mit­ein­an­ders, der kon­struk­ti­ve Umgang mit Kon­flik­ten, das Abbau­en von Vor­ur­tei­len, der gewis­sen­haf­te Umgang mit Ver­ant­wor­tung für sich und ande­re.

Einen beson­de­ren Fokus legen wir bei der Erzie­hung auf den Bereich der neu­en Medi­en. Neben der infor­ma­ti­ons­tech­ni­schen Grund­aus­bil­dung im Fach Infor­ma­tik im Jahr­gang 7 beschäf­ti­gen wir uns in vie­len Fächern (z.B. Deutsch, Gesell­schafts­leh­re, Eng­lisch, Arbeits­leh­re) mit den neu­en Medi­en und ihrer Bedeu­tung für das gesell­schaft­li­che Leben.

Spe­zi­ell aus­ge­bil­de­te „Medi­en­s­couts“ aus den Jahr­gän­gen 8 — 10 infor­mie­ren Schü­le­rin­nen und Schü­ler der Jahr­gän­ge 5 ‑7 zu ver­schie­de­nen The­men rund um die neu­en Medi­en, z.B. Com­pu­ter­spie­le, recht­li­che Aspek­te, Soci­al Media.

Bei der Erzie­hung in der Schu­le sind uns fol­gen­de Wer­te beson­ders wich­tig:

  • Demo­kra­tie

Kon­flikt­fä­hig­keit ent­wi­ckeln und zu demo­kra­ti­schem Han­deln befä­hi­gen unter Berück­sich­ti­gung von Gren­zen und Regeln.

  • Ver­ant­wor­tung

Bereit­schaft wecken und Ver­ant­wor­tung für sich selbst und die eige­ne Umwelt über­neh­men.

  • Selbst­stän­dig­keit und Team­fä­hig­keit

Ent­wick­lung der eige­nen Indi­vi­dua­li­tät unter den Leit­vor­stel­lun­gen der Tole­ranz bedeu­tet, sowohl selbst­stän­dig als auch im Team zu han­deln.

Dabei haben wir bei der Erzie­hung neben dem Aspekt „Mehr Demo­kra­tie wagen“ auch immer die zwei wei­te­ren Aspek­te unse­res Leit­bil­des im Blick, den „Wan­del durch Annä­he­rung“ – wir gehen in klei­nen Schrit­ten vor­an und „Jetzt wächst zusam­men, was zusam­men gehört“, die Inte­gra­ti­on aller Schü­le­rin­nen und Schü­ler in unser Schul­le­ben.